Perspektivwechsel in der Pflege freiheitsgefährdeter Menschen

Der Fixierte versteht die Welt nicht mehr! Wenn er sich nicht merken kann, dass er nicht sicher auf den Beinen ist und sich mit dem aufstehen selbst gefährdet, wie kann er sich dann merken, dass dieser Gurt oder das Gitter zu seinem Besten ist?

Rosinen aus New York City

Als Teilnehmerin des Internationalen Hospitationsprogramms Gesundheit und Pflege der Robert Bosch Stiftung war ich in der New Yorker Pflegeszene unterwegs und sammelte Ansätze, die uns an dieser Stelle ein ganzes Stück weiterbringen könnten.